„Aus Liebe zum Feuer“

Schulz Kachelöfen in Rauental /
Zwei „Tage der offenen Tür“ zum 30. Geburtstag

Bild nicht verfügbar

Das Team von Schulz Kachelöfen feierte vor kurzem den 30. Geburtstag des Unternehmens

Holz ist gespeicherte Sonnenenergie. Wer mit Holz heizt, nutzt bekanntlich eine sparsame Energiequelle und schont zudem die Umwelt“, erklärt der Kachelofen- und Luftheizungsbaumeister Dirk Schulz.
Er muss es wissen: Sein Unternehmen Schulz Kachelöfen aus Rastatt-Rauental feiert sein 30-jähriges Bestehen. Am Samstag und am Sonntag lädt die Familie Schulz aus diesem Grund zu zwei „Tagen der offenen Tür“ in den Rastatter Stadtteil ein.

„Aus Liebe zum Feuer“ lautet das Motto des Familienunternehmens Schulz Kachelöfen. Karin und Dirk Schulz leben diese Philosophie, so können Interessenten am Wochenende die moderne Kachelofen- und Heizkamintechnik im Wohnhaus der Familie Schulz in der Rauentaler Straße (Zum Bergblick 1) in Aktion erleben.
Karin und Dirk Schulz haben ihre Zuhause zur ständigen Ausstellungsfläche umgewandelt, am Wochenende können die Besucher zudem den Aufbau eines Kachelofens durch Maren Schulz verfolgen. Die Tochter komplettiert seit 2006 den Familienbetrieb; zu diesem Zeitpunkt begann sie eine Lehre als Ofenbauerin, seit 2009 ist sie Gesellin und leitet ihre eigenen Baustellen.

Bild nicht verfügbar

Maren Schulz beim Einbau einer neuen Anlage

„Aus Liebe zum Feuer“ lautet das Motto des Familienunternehmens Schulz Kachelöfen. Karin und Dirk Schulz leben diese Philosophie, so können Interessenten am Wochenende die moderne Kachelofen- und Heizkamintechnik im Wohnhaus der Familie Schulz in der Rauentaler Straße (Zum Bergblick 1) in Aktion erleben.
Karin und Dirk Schulz haben ihre Zuhause zur ständigen Ausstellungsfläche umgewandelt, am Wochenende können die Besucher zudem den Aufbau eines Kachelofens durch Maren Schulz verfolgen. Die Tochter komplettiert seit 2006 den Familienbetrieb; zu diesem Zeitpunkt begann sie eine Lehre als Ofenbauerin, seit 2009 ist sie Gesellin und leitet ihre eigenen Baustellen.
Wer sich für einen Kachelofen oder einen Heizkamin entscheidet, dem geht es um mehr als nur ein Heizsystem, sind Karin und Dirk Schulz überzeugt. Holz schaffe die gefühlt angenehmste Wärme. Nicht umsonst gilt das Holzfeuer seit Urzeiten als Versammlungsort und erzeugt bis heute immer und überall ein beruhigendes und wohliges Ambiente.
Doch dies sind nicht die einzigen Gründe, warum Kachelöfen und Heizkamine „en vogue“ sind. Dank der modernen Ofentechnik bieten die Heizsysteme, die die Firma Schulz verbaut, ökologische und wirtschaftliche Vorteile. Die gestalterischen Möglichkeiten des Kachelofenbaus sind darüber hinaus nahezu unbegrenzt. Dabei sei eine kompetente Fachberatung das A und O, wie Dirk Schulz betont.

Die Technik der Kachel- und Speicheröfen, Heizkamine und wasserführenden Kachelöfen sei heutzutage so komplex, dass nur wirklich spezialisierte Partner zufriedenstellende Ergebnisse liefern könnten. Vor allem die energieeffiziente „Wassertechnik“ zählt zu den Kompetenzen des Fünf-Personen-Betriebs. „Unter Einsatz moderner, innovativer Technik und handwerklichen Know-hows wird es so möglich, dass ein Kaminfeuer ein ganzes Haus heizt“, erklärt Dirk Schulz. Dazu wird eine computergesteuerte Heizzentrale eingesetzt. Schulz Kachelöfen hat mit dem Ofen- und Heiztechnikhersteller Bruner einen langjährigen Partner an der Seite.

Bild nicht verfügbar

Wohlige Wärme durch ein modernes Ensemble im Wohnraum

Denn nur geprüfte Ofenbauer haben hierfür die nötigen Fachkenntnisse und garantieren eine ordnungsgemäße Umrüstung, wie sie vom Gesetzgeber verlangt wird, wie die Experten bestätigen. (fuv)

Artikel aus dem
Badischen Tagblatt
vom FREITAG,
23. SEPTEMBER 2016

Der Gesetzgeber hat die Anforderungen an Kachel- und Kaminöfen in den vergangenen Jahren den Umwelterfordernissen angepasst und verschärft. Wer im Rahmen der neuen Gesetzgebung in der Bundes-Immissionschutz-Verordnung (BimSchV) seinen alten Kachelofen aufrüsten muss, findet mit dem Team von Schulz Kachelöfen den richtigen Partner.

Slider